Febrero

Hannelore Habedank

Hannelore Habedank

(Erzieherin, anerkannte Heilerin im Dachverband Geistiges Heilen e.V., Besprechen, Spirituelle Heilerin, Reikimeisterin, Schamanin, Radiästhesie)

D‑37085 Göttingen

Mobil:
0049 (0) 170 6784459
0049 (0) 170 4840344

E-Mail: info@tusendero.com

Besprechen

Besprechen von Warzen, Gürtelrosen und Schuppenflechten

 

Das Besprechen von Krankheiten bzw. kranken Körperteilen ist eine der ältesten Heilkunstmethoden, die uns überliefert sind. Das Besprechen – auch Brauchen oder Böthen (im alten Sprachgebrauch für Beten) – ist Bestandteil der Heilkunst in den unterschiedlichsten Kulturkreisen. Auf diese Heilweise können die Selbstheilungskräfte eines Menschen aktiviert werden.

In unserem Kulturkreis werden beispielsweise Tröstereime von Müttern benutzt, um Kleinkindern bei Verletzungen Trost zuzusprechen.

 

Am bekanntesten ist:

"Heile, heile Gänschen,
es ist bald wieder gut
Das Kätzchen hat ein Schwänzchen,
es ist bald wieder gut.
Heile, heile Mäusespeck,
in hundert Jahren ist alles weg."

 

Das Besprechen kann als Begleitung oder Ergänzung zum medizinischen Vorgehen des Arztes, aber auch als anschließende Heilmethode eingesetzt werden.

Ich habe mich auf das Besprechen von Gürtel-Gesichtsrosen, Warzen und Schuppenflechten spezialisiert.

Die Gürtelrose oder Herpes Zoster wird durch das Virus Varizella Zoster (Herpes-Familie) ausgelöst. Die Infizierung erfolgt meistens im Kindesalter (Windpocken). In der Folge kann dieses Virus im Köper verbleiben. Eine Immunschwäche oder Stresssituation kann die Gürtelrose jedoch auslösen.

Die erste Sitzung dauert zwischen 60 und 90 Minuten, deren Bestandteil u.a. ein Vorgespräch ist, um mögliche Ursachen der Krankheit zu ermitteln. Anschließend erfolgt das Besprechen. Hier werden auch Reiki oder andere energetische Techniken als Unterstützung einbezogen, um Energieblockaden zu lösen und die Aura zu reinigen.

Je nach Beschwerden werden drei oder mehr Sitzungen veranschlagt. Weitere Sitzungen können auf Wunsch folgen. Diese dauern jeweils etwa 60 Minuten. Der zeitliche Abstand zwischen den Sitzungen kann bis zu drei Monate betragen.

Im Bedarfsfall ist eine Behandlung auch über die Ferne möglich. Hierzu benötige ich ein Foto von der zu besprechenden Person mit Namen, Adresse und Geburtsdatum.

Gerne mache ich auch Hausbesuche. Dafür wird die Anfahrt gesondert berechnet. 

 

Wichtiger Hinweis: 

Diese angewandte Heilkunst stellt keinen Ersatz für eine medizinische, psychiatrische oder psychologische Behandlung dar.